Neues vom DRIN-Projekt

Neues aus den

Interkulturellen
Preungesheimer
Geschichtenwerkstätten

 

Chronik der Zukunft

„Wovon haben Menschen vor 100 Jahren geträumt?“ „Wie werden wir in 50 Jahren leben?“

Unter der Leitung des Künstlers Lukas Sünder wurden Modelle von Robotern gebaut und Wohnhäuser entworfen, wie sie in vielen Jahren einmal gebaut werden könnten. Es wurden Wün- sche für die Zukunft aufgeschrieben.

Im Rahmen des DRIN – Projektes hatten sich an den vier Tagen der Woche nach Ostern Seniorinnen und Senioren aus dem Wiesenhüttenstift und Hortkinder aus dem Alfred-Marchand- Haus getroffen, zum Projekt „Chronik der Zukunft“.

In vielen Gesprächen, beim Beraten und Gestalten der Modelle, beim gemeinsamen Mittagessen und beim Spielen lernte man sich kennen und auch die beiden beteiligten Einrichtungen. Am Abschlusstag, nach der Präsentation der Ergebnisse, waren sich alle einig: Eine solche Zeit möchten wir wieder einmal erleben.

Wir danken beiden Einrichtungen für ihre Teilnahme und für ihr großes Engagement! Am 28. November 2018 soll im Stadt- Raum Preungesheim das gesamte DRIN Projekt zum Abschluss vorgestellt werden, auch die „Chronik der Zukunft“.

Anne Gad, E-Mail AnnelieseGad@aol.com