Neue Gemeindepädagogin im Pfarrstellenraum

Julie Noltenius hat im Februar ihren Dienst als Gemeindepädagogin in den vier Gemeinden Kreuz, Michaelis, Bethanien und Festeburg begonnen. Ihre konkreten Aufgaben werden demnächst im Kinder- und Jugend-Ausschuss auf der Ebene des Pfarrstellenraumes besprochen. Ihr Büro wird in der Kreuzgemeinde in Preungesheim sein. 

Moin, ganz norddeutsch stelle ich mich vor. Mein Name ist Julie Noltenius, und ich komme ursprünglich aus der schönen Hansestadt Bremen.

Im Sommer habe ich meinen Bachelor in der Sozialen Arbeit mit der gemeindepädagogisch-diakonischen Zusatzqualifikation an der Evangelischen Hochschule Darmstadt abgeschlossen und wohne seit September 2020 im vielfältigen Frankfurt.

Vor meiner Ausbildung zur Gemeindepädagogin habe ich als Gesundheits- und Krankenpflegerin am Universitätsklinikum in Heidelberg gearbeitet. Während dieser Zeit war mir der Kontakt zu meinen Patient*innen immer sehr wichtig. Ich habe festgestellt, dass mich die Arbeit mit Menschen unterschiedlichen Alters, auch außerhalb des Klinikums, mit Freude erfüllt, und jetzt bin ich hier:

Mit einer 50%-Stelle in den vier Gemeinden Bethanien, Festeburg, Kreuz und Michaelis freue ich mich darauf, die gemeindepädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Ihnen und Euch gestalten zu können. Bereits mein Anerkennungsjahr habe ich in der Gemeindepädagogik in drei Kirchengemeinden in Darmstadt absolviert. Jetzt bin ich gespannt, Sie und Euch alle kennenzulernen und die vier Gemeinden mit all ihren Facetten zu erkunden.

Wie die Bilder bereits vermuten lassen, ist das Fahrradfahren eine Leidenschaft von mir. Also falls Sie zukünftig das grüne Fahrrad vor dem Gemeindehaus stehen sehen, dann können Sie sicher sein, bin ich am Werkeln.

Bis wir uns persönlich kennenlernen, wird aufgrund der Coronapandemie sicher mehr Zeit vergehen als gewöhnlich. Bis dahin wünsche ich Ihnen Gottes Segen, einen langen Atem und viel Geduld in dieser besonderen Zeit.

Ihre Julie Noltenius