Konzerte in der Kreuzkirche „Alte Musik“

„Les Folies françoises“ Werke von Couperin, Leclair, Telemann, Boismortier

14. Mai 2017, 18:00 Uhr

Das Ensemble Tricorne hat sich stets darauf fokussiert, den Klang der sowohl im deutschen als auch im französischen Stil komponierten Trios des Spätbarocks für Flöte, Gambe und Continuo wieder zu beleben mit originalen Instrumenten der Zeit bzw. originalgetreuen Nachbauten. Mit ihrem neuen Programm konzentrieren sich die drei jungen Musiker voll auf die „Grande Nation”: Gespielt werden Sonaten, Suiten und Trios verschiedener französischer (oder vom französischen Geschmack stark beein usster) Komponisten. Historisch informiert und stilistisch sensibel zielen ihre lebendigen und fantasievollen Interpretationen dabei unmittelbar auf das Herz der Zuhörer. Der Name Tricorne leitet sich ab vom gleichnamigen dreieckigen Herrenhut, der ausgehend von Frankreich unverzichtbarer Bestandteil der Herrenmode des Barock und Rokoko in ganz Europa wurde.


Es musiziert das Ensemble Tricorne mit
Lorenzo GABRIELE, Traversflöte
Matthias BERGMANN, Viola da Gamba
Alexander VON HEIßEN, Cembalo