Der Esel im Turm

Was macht der Esel da im Turmraum? Eine neue Deko für die Kreuzkirche? Ein Spielgerät für Kinder?

Seit einigen Monaten steht er da. Warum?

Im Familiengottesdienst am 15. März 2020 mit dem Thema „Einzug in Jerusalem“ sollte der Esel eingesetzt werden. Das KiTa-Team und Pfr. Krieg hatten alles vorbereitet: Sie hatten sich im Kindergarten zusammen mit den Kindern ausführlich mit dem Thema beschäftigt, vieles besprochen, vieles eingeübt. Alle, besonders die Kinder und die Familien, freuten sich auf diesen gemeinsamen Gottesdienst.

Und dann: Am 13. März 2020 werden bundesweit alle großen Veranstaltungen abgesagt, also auch unser geplanter Familiengottesdienst! Alle Familien wurden angerufen – k e i n   Familiengottesdienst, k e i n   Einzug in Jerusalem, k e i n   KirchKaffee nach dem Gottesdienst! Alle Familien müssen zuhause bleiben!

Die Gemeinde feiert im kleinen Kreis Gottesdienst, zum letzten Mal für viele Wochen.

Und da steht der Esel im Turmraum und wartet.

A. Gad