Einführungsgottesdienst der Konfis am 17.09.2017

„Meine Zeit steht in Deinen Händen“

Einen fröhlichen und erfrischenden Gottesdienst konnten die zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 17. September 2017 in unserer Kreuzkirche erleben.
„Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde.“ Prediger 3,1

An diesem Sonntag war es wieder an der Zeit, dass die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden des Jahrganges 2017/2018 eingeführt wurden.
Die 20 Mädchen und Jungen aus der Kreuz- und Festeburggemeinde standen hierbei im Mittelpunkt – sie gestalteten den gesamten Gottesdienst selbst. Weiterlesen

Wann geht es je mehr um unser Leben als an Ostern?

Wann geht es je mehr um unser Leben als an Ostern? Ostern setzt einen völlig neuen Anfang – dies feierten mehr als 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Frühgottesdienstes in den erwachenden Morgen und das Blau des Ostersonntags hinein.

Im wahrsten Wortsinne leuchtete das Licht des Morgens, das Licht des Lebens auf, während sich die versammelte Festgemeinde das Licht weiterreichte.

Ostern ist die Zusage: unser Gott ist ein Gott der Liebe und der Lebenden. Wir werden in ihm das ewige Leben haben. Weiterlesen

Den Advent spüren…

Adventspüren_001Eine Erlebniserzählung aus der Kita 1 im Gottesdienst zum vierten Advent
am 21. Dezember 2014

Für Kinder erscheint die Adventszeit wie ein gelebtes Märchen. Überall funkeln die Lichter, brennen Kerzen, der Nikolaus bringt Süßes und kleine Geschenke. Überall schwebt der Duft von Selbstgebackenen und Süßigkeiten in der Luft. Es riecht nach Gewürzen und Tannenzweigen. Weiterlesen

Taufgottesdienst am 2.Advent, den 7. Dezember 2014 in der Festeburgkirche

TaufgottesdienstKerzen_004Menschen warten auf die Liebe, auf die Liebe die uns umfängt, auf die Liebe die uns trägt im Leben. Wir warten auf den Einen, der uns liebt und der uns begleitet, der Licht in unser Leben bringt. Im Licht und im Bewusstsein dieser Liebe wurde am 2. Adventssonntag, die zweite Kerze am Adventskranz entzündet.

Wie die Liebe in unserem Leben wirken und welche Kraft von ihr ausgehen kann, davon erzählen uns viele Geschichten und Gleichnisse in der Bibel, aber auch Lebensgeschichten wie die des Ehepaares Ingeborg und Karl Laukert, die ihre Diamantene Hochzeit an diesem Tag feiern durften. 60 Jahre mit einem Partner in Liebe verbunden sein ist ein großes und wertvolles Geschenk, dass Weiterlesen

Familiengottesdienst mit Beteiligung der Kita II im Apfelviertel zum 1. Advent
am 30. November 2014

Stern_1                                                               Stern_4
Stern_3                                                                                              Stern_2

Wir entzünden das erste Licht am Adventskranz und machen uns auf den Weg hin zu Weihnachten, hin zu dem Kind in der Krippe.
Stern_4
So erzählt auch die Geschichte von der kleinen Kerze, die nicht alleine bleiben wollte und so Tannenzweige, Nüsse, Äpfel,  Mandarinen und die Sterne um sich herum scharte auf dem Weg durch den Advent. In einem adventlichen Mandala brachten uns die Kinder der KiTa II im Apfelviertel diese Geschichte näher. Ein Lichterreigen stellte symbolisch die Vereinigung der Lichter und des Lichtes dar. Sie bringen uns das Licht zurück in diese dunkle Zeit, sie sind ein Zeichen der Hoffnung. Wir danken den Erzieherinnen und den beteiligten Kindern der Kita II und der Schülerbetreuung im Apfelviertel für die Mitwirkung und Gestaltung des ersten Adventssonntags. Sie brachten uns das Licht und das Geheimnis des Advents spielerisch näher.
In diesem Licht des Advents wurden auch die neuen Mitarbeiter beider Kita`s begrüßt, die ihren Dienst in unserer Gemeinde in diesem Jahr aufgenommen haben. Pfarrer Hofmann begrüßte jeden persönlich und segnete sie für ihren Dienst.

So will uns die erste Kerze des Advents auf die Reise schicken durch eine hoffnungsvolle Zeit mit all ihrem Zauber, den Wundern unserer Zeit und mit all ihren kleinen und großen Geheimnissen, die uns begegnen.
Stern_2

„Wir wünschen allen eine gesegnete Adventszeit!“

FamilengottesdienstAdvent2014Text und Foto: Bettina Geisel

Im Rückblick auf den Ewigkeitssonntag
vom 23.November 2014

EwigkeitsSonntag_2014Sterben, Abschied, Trauer, Trost, Hoffnung – das sind Worte, die uns an unsere Endlichkeit erinnern, die Erinnerungen in uns aufkommen lassen, Erinnerungen an schwere Stunden.

Dieser Sonntag stand im Zeichen der Erinnerung an geliebte Menschen, die wir verloren haben. Wir erfahren von der Trauer, vom Trost den wir auf verschiedenste Weise finden und von der Hoffnung, die uns in dieser Zeit umfängt.

Wir leben in einer schnellen Zeit, einer Zeit in der man weit voraus ist in unserer Gesellschaft. Überall begegnet uns schon der Nikolaus, Weihnachten… Weiterlesen